Donnerstag, 21. Mai 2015

Der Garten meines Papas - und den will er einfach aufgeben???

Hallo meine Lieben!
Heute möchte ich Euch etwas zeigen, was mir sehr ans Herz geht.
Ich zeige Euch heute das Hobby meines Papas!!!!

Mein Papa wird 80 und will deswegen dieses Paradies hergeben.
Ich muss gestehen, ich habe geweint, als ich davon erfuhr.

Wie kann er nur??? 
Sieht so ein Garten aus, wenn man nicht mehr fit ist?????
(Achtung, kleine Bilderflut)














Ich könnte stundenlang diese kleinen Details knipsen.
Dieses kleine Refugium ist einfach über 42 Jahre gewachsen.


Natürlich ist auch Neues dazu gekommen.




Mein Papa kann auch dekorieren!!!!
Er macht das ausschließlich allein, er lässt meine Mama da nicht so gerne ins Handwerk pfuschen!!!






Mädels und Jungs - und wir haben erst Frühling!
Im Sommer, wenn die Rosen und der Knöterich blühen,
dann ist das hier nochmal eine Ecke herrlicher !!!!


Und hier ist er - mein Papa!!!
Der sieht doch nicht aus wie 80!!!!
"Papa", dieser Traumgarten hat dich so jung gehalten!!!!
Gib ihn nicht her - noch nicht!!!


Ich hab mir überlegt, ich gestalte ein ganz tolles, großes Fotobuch für Ihn!!!
Dazu mache ich nochmal im Sommer Fotos. 
Vielleicht hilft es!!!

Was sagt Ihr dazu??? Es grüßt Euch ganz lieb Annett

Kommentare:

  1. Hi Annett,
    puh, gar nicht so leicht!
    Der Garten ist wunderschön, unglaublich gehegt und gepflegt und sehr liebevoll angelegt! Ein Traum-Garten!
    Ich glaube schon, dass es einem mit 80 nicht mehr so leicht von der Hand geht wie früher !
    Mein Dad wird dieses Jahr auch 80 und obwohl der Garten das Refugium meiner Mum ist,
    würde ich sagen, dass auch ihr das Arbeiten darin mit mittlerweile 74 auch schwerer fällt.
    Das ewige Bücken geht schon ordentlich auf die Knochen!
    Vielleicht wäre ein Mittelding die Lösung - nicht mehr ganz so viel Beete, vielleicht etwas mehr Rasen, den man "nur" Mähen muss! ...oder jmd. der ihm bei der Arbeit hilft! ;-))))

    Liebe Grüße, Moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Moni,
      meine Meinung - lieber schrittweise vereinfachen. Er hat doch kein Ausweich-Hobby!!!! Dann wird er womöglich ganz schnell ganz alt....

      Löschen
  2. hallo liebste annett!
    sicher eine ganz schwere Entscheidung - jedoch muss ich sagen, dass das jeder für sich entscheiden muss. ausser du übernimmst ihn. er ist ganz, ganz wunderbar. herrlich. schöne Aussicht, topp gepflegt - eben einfach wunderbat. ein tolles flecken erde! .... aber deine Idee mit dem Fotobuch ist genial!
    glg
    margit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Margit,
      wenn ich nicht so weit weg wohnen würde, hätte ich das schon längst vorgeschlagen. Ich weiß auch, dass mein Papa das allein entscheiden muss. Aber ich hab Angst, er wird darüber richtig alt, denn was macht er plötzlich mit soviel Freizeit??? Bisher war er fast täglich dort!!!!

      Löschen
  3. Guten Morgen Annett,

    was für ein Traum - wo liegt denn dieser ??
    Seinen Garten aufzugeben, dass ist mit die schwerste Entscheidung die man treffen kann.Hoffentlich findet er jemanden, der dieses wunderbare Kleinod zu schätzen und zu lieben weis.
    Ganz liebe Grüße Elisabeth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. 530 km von mir weg.... ich werd ihn auch kaufen!!! Habs meinem Dad angeboten. Auf einmal will er ihn noch eine Weile behalten.... Juhu! Ganz liebe Grüße liebe Elisabeth

      Löschen
  4. Oh ja, ich kann dich voll verstehen. Mein Vater wird erst 67, aber er spricht auch hin und wieder auch davon, sein kleines Gärtchen abzugeben. Die Aussicht ist nicht annähernd so schön, wie bei deinem, aber bei ihm blüht alles, üppig und riesig und ergiebig. Ich hab ihm mal ein Rosenstämmchen geschenkt, Pfirsichfanfare. Ich sage dir mittlerweile ist das ein Baum mit riesigen Pfirsicheisbecher-Blüten.
    Ja, mach das Fotobuch und Nein, wie 80 sieht dein Vater keinesfalls aus. Vielleicht lenkt er ja doch ein. Eine tolle Erinnerung ist es allemal. Vielleicht will er ja auch den Abschied noch bewusst erleben und nicht warten, bis er ihn aus gesundheitlichen Gründen abgeben muss. So, dass ist genug, aber mich hat das gerade so bewegt, als ich deinen Post las.
    Herzliche Grüße Janet

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Janet,
      ich habs vorerst etwas hinauszögern können. Das Fotobuch ist gemacht und ich hab ihm angeboten den Garten zu kaufen! Jetzt will er erst nochmal überlegen.... und ihn vorerst behalten! Die gesamte Familie ist nämlich der Meinung - er wird erst krank, wenn er diesen Garten nicht mehr hat! Vielen Dank für Deine lieben Gedanken!

      Löschen

Schön, dass Ihr vorbei geschaut habt !