Dienstag, 21. April 2015

Candy-Buffet für eine Hochzeitsparty - forever and always


Hallo Ihr Lieben,
vielen Dank für Eure lieben Worte zum letzten Post.

Heute nun endlich einige Bilder von einer kleinen Backaktion:
Ich liebe das Backen - aber am liebsten backe ich für Andere!!!
Ich kann das gar nicht alles essen!!!! Aber es sieht einfach so herrlich aus,
wenn man so viel backt - oder?????


Jedem eben seine Macke - ich backe!!!

Zuerst musste ich zu Hause eine Generalprobe durchführen, 
ob auch alles perfekt auf die selbstgebaute Etagere passt - 
wie Ihr seht, kann ich zufrieden sein.

Über Schoko-Cupcakes, Zitronen-Cupcakes, Nuss-Cupcakes und 
Marmorteig-Cupcakes war sicher für jeden etwas dabei...

Nach einigen Stunden dieses kleinen Back-Wahnsinns hatte ich jedoch die meiste Sorge,
wie man diese unfallfrei an den Ort des Geschehens transportieren soll...

Da ich diesmal den Auftrag habe, die logistische Meisterleistung
meines Mannes gebührend zu würdigen, zeige ich Euch hier,
wie er den Kofferraum seines Wagens extra stundenlang
rutsch- und kippfest präpariert hat:


Schließlich hatte er ja so einen anstrengenden Tag - 
die Backvorbereitungen begannen schließlich schon mitten in seinem 
ausgedehnten Frühstück - da kann man als Mann gar nicht richtig den 
Verdauungsvorgang in Fahrt bringen....

Wir (meine Tochter und ich) haben Ihn dann ganz liebevoll 
aus dem Haus geschickt, er möge doch alle Autos waschen
und ins Gartencenter fahren.... endlich hatten wir RUHE!!!

Vor Ort sah das Ganze dann ungefähr so aus:



In den Gläsern waren die verschiedensten Leckereien - 
ich muss sagen, das Candy-Buffet wurde verdammt hoch frequentiert!!!! 

Nun noch einige Bilder dieser herrlichen Lokation...
also wenn ich nochmal heiraten sollte, dann sicher hier! 











Ach so und zwischendurch nochmal 

das sensationelle Brautpaar 

hier leider noch nicht in Schale geworfen.
Ich hoffe, Ihr könnt mir verzeihen, dass ich Euch hier zur Schau stelle!!!









 Die Bilderflut endet - 
leider gibt es keine Fotos von der Party...
wir wollen ja keine Persönlichkeitsrechte verletzen...

Aber nur soviel zum Thema wie es war....


Es hat riesen Spaß gemacht!!!

Danke Ihr Süßen, dass wir das mit Euch erleben durften.

forever & always

Eure Annett

Dienstag, 7. April 2015

Oster-Rückblick...

Ich hoffe Ihr hattet alle ein erholsames Osterfest - 
ob Schnee oder kalt mit Sonne - egal.
Der Frühling muss kommen, er ist nicht mehr aufzuhalten!!!



Ich weiß, ich bin eine faule Socke, was das Bloggen im Moment
angeht.... aber das Leben ist zu schön und ich 
genieße es zur Zeit mal wieder sehr, ohne jemanden
daran teilhaben zu lassen!! (als Blogger nicht gerade perfekt - aber...)

Zum Beispiel war ich sehr viel unterwegs, 
z. B. in Limburg, ganz oft für meine Verhältnisse in Köln zum Shopping,
Aber mein größtes Highlight im März war 
der Besuch bei Joanna bei Ihrem legendären Reihenhaus-Flohmarkt.
Ja - 333 km sind mir dafür nicht zuviel. 

Ein weiteres Highlight war eine Traumhochzeit - 
hier gibt es noch Fotos von meiner Backaktion.

Fast hätte ich es vergessen,  in Roermond beim Outlet-Shopping, 
da war ich auch noch!

Aber etwas möchte ich doch mit Euch teilen! Ich liebe Pinterest. Für mich eine 
Quelle sprudelnder Ideen, die ich alle samt selbst ausprobieren möchte.
Wie auch dieses Häschen mit dem Kopf im Cupcake und den wunderbar süßen Pfötchen!!!
(siehe erstes Bild!!!)


Das macht einfach nur Spaß und wir hatten ja ein paar freie Tage um 
der Kreativität wiedermal freien Lauf zu lassen.

Also einfach jetzt nur kurz gucken....




Falls Euch mein Grundrezept für die Cupcakes interessiert, 
dann sei Euch gesagt:

160 gr. Zucker
160 gr. Mehl
160 gr. Butter oder in Notfällen auch Sanella
1 TL Backpulver
3 Eier (gerne L)
2cl Milch

Wichtig für mich ist, dass ich anfangs die Butter mit dem Zucker und 
den Eiern echt einige Zeit kräftig schlage. Ich bilde mir immer ein, 
dann werden die Cupcakes fluffiger..... 
Danach erst Mehl, Backpulver und den Rest untermischen.

Ab in den Ofen bei 180 Grad und dann ca. 25 - 30 Minuten backen.

Dies ist meine Basis für alles, was ich backe.
Sollen es Schoko-Cupcakes werden, dann mopse ich ein paar Löffel Mehl und 
ersetzte diese mit Kakaopulver zum Backen. Auch bei Nussmuffins werden 
geriebene Nüsse untergemischt und der Anteil vom Mehl entsprechend reduziert.

Bei Zitronencupcakes gibt es statt der Milch halt Zitronensaft..... 
sowie abgeriebene Zitronenschale
ich teste da gerne und es schmeckt immer wieder anders lecker!

Einige Toppings werde ich in nächster hier gerne zeigen und erklären!

Nun wünsche ich Euch eine schöne Woche
(am Freitag sind 20 Grad angesagt, ich hab keine Ahnung, 
ob mein Thermometer das noch anzeigen kann... wir werden sehen)

Ganz liebe Grüße von Annett